Wünsch dir was……

Es ist ja nun kein Geheimnis mehr. DogWorkers hat bereits eine ansehnliche Anzahl Nutzer und bewährt sich jeden Tag mehr und mehr im Alltagsbetrieb. Daran haben auch die einen großen Anteil, die jeden Tag damit arbeiten und sich melden, wenn ihnen an einer Stelle eine Funktion fehlt. Dafür vielen Dank!
 
Der Anspruch ist und war schon immer, die Software nah am Kunden zu entwickeln, damit sie den täglichen Anforderungen genügt, Zeit spart und letztlich auch Umsätze erhöht. Vieles ist geschafft. Aber die Liste der Wünsche ist lang – und, versprochen ist versprochen, jeder Wunsch wird geprüft. Damit das besser klappt, gibt es ab heute ein Postfach, an welches ihr ungehemmt eure neuen und auch alle alten Wünsche senden könnt, damit diese nicht im Strom des Alltags untergehen.
 
Ihr habt also eine Idee, Anregung oder einen Wunsch? Ab sofort bitte an :=> wunsch@dogworkers.software
 
Wie gesagt, schreibt ruhig auch eure früheren Wünsche dorthin, die bisher noch nicht umgesetzt wurden. Es wird alles gesammelt und nach und nach abgearbeitet. Ich schau mir alles an.
 
Danke und viel Spaß beim Wünschen. 🙂
P.S. Spart euch bei den Wünschen gerne die Förmlichkeiten. Die Mails werden auch nicht direkt beantwortet. Einfach runterrattern. Ein Wunsch/Anregung pro Mail wäre gut.

Google und Ladezeiten

Noch immer gibt es Unternehmer, die der Ansicht sind, dass man ihre Website einfach nur aufrufen können muss. Umfangreiche und aussagekräftige Statistiken zeigen jedoch, dass potentielle Kunden keine Gnadenfrist kennen.
 
Google hat hierzu herausgefunden, dass…
 
– bei einer Wartezeit von bis zu 3s, bis zu 32% der Besucher die Seite schließen und weiterziehen.
– bei einer Wartezeit von bis zu 5s, weitere bis zu 90% eure Website oder eure Buchungsanwendung nie sehen werden, weil sie die Seite einfach vorher schließen.
 
Sämtliche Server und Dienste für das Website-Hosting – und natürlich genauso für DogWorkers, unterliegen bei aninova daher einer ständigen Kontrolle. Leistung und Auslastung werden durchgehend gemessen und protokolliert, Stichproben von Außen gewährleisten einen zweiten Blick.
 
Was den zweiten Blick angeht, so ist natürlich primär Google von Interesse. Geschickt aufgebaut, kann euch euer Buchungsportal auch bei der Akquise von Neukunden unterstützen. Heute morgen habe ich unsere Referenzimplementierung kontrolliert und möchte euch das Ergebnis nicht vorenthalten:
 
=> 98 von 100 möglichen Punkten für Desktop.
=> 96 von 100 möglichen Punkten für Mobil.
 
Damit spielt ihr natürlich ganz vorne mit!
 
Liebe Grüße 

Probleme bei der Anmeldung

Problem

Ein Kunde kann sich nicht am System anmelden.

Ursache

Mögliche Ursachen für dieses Problem sind:

  • Falsche Eingabe der E-Mail-Adresse oder des Kennworts bei der Registrierung
  • Falsche Eingabe der E-Mail-Adresse oder des Kennworts bei der Anmeldung
  • Auswahl eines anderen Kennworts oder anderen Zugangsdaten aus den im Browser oder in einem Passwort-Plugin gespeicherten Kennwörtern
  • Antivirus-Programm / Blocker für Session-Cookies

Lösung

 

Einzelstunden buchen leicht gemacht

Ab sofort steht euch das erste Update zur Einzelstundenbuchung für Kunden in der Beta-Fassung zur Verfügung. Beta bedeutet, dass wir zwar alles für euch getestet haben, es sich aber im Alltag noch bewähren muss. Sollte es also irgendwo mal klemmen, bitte wie immer am besten in der Gruppe* melden.
 
Bei der Erstellung dieses Moduls wurde besonders darauf geachtet, die Onlinevergabe der Einzeltermine möglichst komfortabel und flexibel, aber auch entsprechend sicher zu gestalten. So folgt das Modul in seiner Arbeitsweise einem gängigen Reservierungsprinzip.
 
Und so funktioniert es…
 
a) Konfiguration
Für die Einstellung der Basisparameter wechselt ihr zunächst über die Menüleiste „Verwaltung“ in die „Einstellungen“. Dort könnt ihr festlegen, ob Kunden aus den von euch festgelegten Leistungen wählen müssen, oder ob sie selbst einen Wunsch äußern dürfen. Anschließend legt ihr fest, ob der Kunde bei der Buchung einen Wunsch für den Terminort angeben kann, mit der Wahl zwischen „Auswahl durch Hundeschule / Trainer“, „Vor-Ort / an meiner Adresse“ und „Andere Angabe (siehe unten)“ – oder ob ihr in einem eigenen Text den Ort fest vorgebt. Mit einem eigenen Feld für Hinweise (z.B. für Corona-Maßnahmen) habt ihr zudem die Möglichkeit, dem Kunden im Bereich seiner Aufmerksamkeit noch eine Mitteilung hinzuzufügen.
 
Das Modul arbeitet mit der neuen Formularbestätigung, die ihr ebenfalls einmalig konfigurieren müsst. Das Gute dabei ist, dass das ganz leicht geht: Ihr wechselt wieder über „Verwaltung“ nach „Einstellungen“ und dort zum Bereich „Rechtliches / Kundeninformation“. Bitte füllt dort möglichst alle Links aus, mindestens aber natürlich die, die auf euer Geschäft zutreffen. Anschließend klickt ihr bei „Zustimmungserklärung für Buchungen (obligatorisch)“ und „Zustimmungserklärung für Buchungen (optional)“ auf die Buttons mit der Aufschrift „Automatisch generieren“. Eine passende Erklärung wird dann für euch erstellt und gespeichert.
 
b) Freigabe
Über das Hauptmenü (grüne Kästchen) wählt ihr nun die Terminfreigabe, um zur gewohnten Übersicht für diesen Bereich zu gelangen. Nun habt ihr hier die Möglichkeit, für einen festgelegten Trainer zu einem festgelegten Datum und Zeit, bestimmte Leistungen zur Buchung vorzugeben. Wörtlich wiedergegeben, also z.B. „Trainer Max hat am 10.05.2021 zwischen 10 und 11 noch einen Termin für Einzelstunden zur Verfügung.“. Von wann bis wann der Termin online zur Buchung zur Verfügung steht, bestimmt ihr dabei ebenfalls selbst.
 
In den Bereich Reservierung schreibt ihr für gewöhnlich nichts, diese Daten werden über die Onlinebuchung des Kunden befüllt – es sei denn – das ihr die Reservierung gleich (oder später) selbst belegen wollt, ihr seid hierbei nicht eingeschränkt. So könnt ihr z.B. vorab eine Reservierung aufnehmen, ohne gleich eine Buchung durchzuführen, wenn der Termin noch nicht sicher ist – oder diese telefonisch für eine bestehende Freigabe erfolgt ist. Hier könnt ihr auch eine bestehende Reservierung mit einem Klick löschen, falls der Kunde es sich doch anders überlegt.
 
c) Onlinebuchung
Über die Seite für Einzelbuchung finden eure Kunden die von euch freigegebenen Termine (siehe Screenshot) und können neben ihrer Auswahl auch noch weitere Angaben zum Termin bzw. zu ihrem Problem angeben. Bei Abschluss der Reservierung erhalten der Kunde, Ihr und euer Trainer eine Benachrichtigung mit allen Daten der Reservierung. Im Verlauf der nächsten beiden Wochen werden noch weitere Funktionen hinzu kommen, welche die Nutzung des Moduls noch etwas abrunden. Stay tuned!
 
Ich hoffe, dass neue Modul gefällt euch und wünsche euch viel Spaß damit – und natürlich gute Umsätze! 🙂