Neue Videoserie – Master Class

Nachdem es mit den Live-Sessions noch immer nicht geklappt hat und die Terminfindung teilweise schon für Einzeltermine recht aufwendig ist, beginnt in der nächsten Woche nun endlich die neue Videoserie mit dem Namen Master Class.

In der Master Class werden hierbei einzelne Themen und Anwendungsfälle aufgegriffen und diese konkret und ohne Rücksicht auf eine Chronologie oder Isolierung auf einen einzelnen Bereich beschrieben. Das bedeutet, wir springen auch einfach mal kreuz und quer durch DogWorkers, um einen Anwendungsfall vollständig zu betrachten.

Ich bin schon ganz gespannt! Ihr auch? Dann tragt euch gleich für den Newsletter ein (bestätigen nicht vergessen). Um diesen Kommunikationskanal etwas zu forcieren, wird dort nämlich als erstes über die Videos informiert.

Klick! => https://dogworkers.software/newsletter/

Die rechtssichere Webseite – Datenschutz & Co

Nicht erst seit 2018, als alle möglichen Menschen, aufgescheucht durch das Ende der Übergangsfrist zur DSGVO plötzlich sehr hektisch wurden, habe ich meinen Kunden bei der Umsetzung von rechtlichen Aspekten bei ihren Internetprojekten zur Seite gestanden.

Heute, über drei Jahre später, reden noch immer viele Personen über Datenschutz und man hat da auch so eine Ahnung, dass man da etwas tun müsste, aber eigentlich ist es doch auch egal.  Seit die Bundesregierung angekündigt hatte, dass das Abmahnwesen entschärft wird, erst recht.

Die Realität sieht anders aus: Die Entschärfung war reine Augenwischerei, weil es die eigentlichen Abmahner gar nicht betraf und es wird abgemahnt wie eh und je. Automatisiert und in Massen. Es ist also mehr eine Frage, wann man mit einem Fehler erwischt wird, als ob man überhaupt erwischt wird. – Das Schreckgespenst war zudem nie die Abmahnung selbst, auch wenn diese schon sehr teuer war, sondern die damit in Verbindung stehende Unterlassungserklärung, die beim kleinsten Fehler schon für den geschäftlichen und vielleicht auch persönlichen Ruin sorgen kann. Kein Thema also, das man auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Trotzdem, treffe ich immer und immer wieder auf Websites von Hundeunternehmern, die nicht oder nicht ausreichend verschlüsselt sind, die kein vernünftiges Impressum haben, deren Datenschutzerklärung eben noch von 2018 stammt und nie überarbeitet wurde, obwohl die Informationspflichten sich unterdessen drastisch verändert haben oder die munter irgendwelche persönlichen Daten in Google Analytics und Co. tracken, ohne zu ahnen, dass es eine Opt-In-Pflicht gibt und diese sie unter Umständen sehr teuer zu stehen kommen kann.

Wer sich unsicher ist, ob seine Website den heutigen Anforderungen genügt, ohne dafür einen teuren Anwalt beauftragen zu müssen. Kann sich unverbindlich und ohne Rechtsberatung, die in Deutschland Volljuristen vorbehalten ist, an mich wenden. Ich werde dann gerne, unter Berechnung der aufgewendeten Zeit (mindestens 0,5h) einen Blick auf die Website werfen und Empfehlungen aussprechen und dabei sicher auch fast immer die IT-Recht-Kanzlei für die generellen Rechtstexte empfehlen werde, deren Vertriebspartner und zufriedener Mandant ich schon seit vielen Jahren bin und deren Rechtstexte ich für euch gerne mit automatischen Updates integriere.

DogWorkers nimmt euch eure Rechtstexte nicht ab, hat es nie und wird es auch nie. Aus der Software wird auf eure bestehenden Texte verlinkt und die müssen einfach passen.

Die eigentliche Nachricht ist jedoch eine Ankündigung. Nämlich die, dass das Thema Datenschutz auch in DogWorkers trotzdem nicht ruht und die bestehenden Funktionen nun vollständig ersetzt werden. Neben mehr Rechtssicherheit, durch vollständigere Optionen bei der Registrierung und einer neuen Vorlage zur Datenschutzinformation, welche natürlich auch Dateianlagen (eure AGB, Trainingsbedingungen, Preisliste, etc.) ermöglicht, gibt es zudem die Möglichkeit, eine Zustimmung auch zu erzwingen und vorhandene Zustimmungen zurückzusetzen, falls die Bestimmungen wesentlich geändert wurden. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der Buchung von Angeboten durch Kunden fortan dann nur noch ein Häkchen gesetzt werden muss. – Die Texte und Links für diese Funktion sind dabei natürlich von euch konfigurierbar.

Das Update erhaltet ihr voraussichtlich nächste Woche.